Trotz wunderbarem Wetter, waren unsere Workshops im Allerweltshaus e.V. gut besucht und das Interesse der Teilnemer*innen war groß. Mehr als 15 Interessierte nahmen an unserem Workshoptag für Multiplikator*innen teil. Wir teilten den Tag in 2 Blöcke auf. Am morgen stellten Anja Banzaf und Santiago ihren Workshop zum Thema „Saatgut und Biodiversität“ vor, parallel dazu Jaime und Constanze den ersten Teil des Workshops zum Thema „Muralismo und die Geschichte des Mais“ und Kunst als Form politischer Intervention.

Nach der Mittagspause, die von selbstgemachten – aus Mais bestehenden – mexikanischem Essen im Rahmen der Kochwerkstatt mit Maite und einem kleinen Konzert von Riosenti begleitet wurde, ging es in die zweite Runde. Hier stellten Aline & Josue ihren Workshop „Ideen mit Musik verbreiten“ vor und Jaime beendete seinen Workshop mit der gemeinsamen Kreation eines Murals und dem Besuch der Weltbaustellen, in Köln einem Wandbild, das auch auf das Thema des Mais eingeht.

Die Teilnehmer*innen brachten ihre Begeisterung bei dem gemeinsamen Endgespräch zum Ausdruck und betonten besonders positiv, dass man nicht nur auf der rein theoretischer Ebene durch den Input im ersten Teil angesprochen wurde, sondern auch auf der emotionalen Ebene durch Kunst und Musik und deren politischer Botschaft im zweiten Teil und somit ein tieferes Verständnis der Thematik entwickelte.


Talleres en La casa de todos (Allerweltshaus) 23.04.2018

A pesar del buen tiempo, nuestros talleres en la casa de todos (Allerweltshaus e. V.) tuvieron una buena asistencia y el interés de los participantes fue grande. Más de 15 personas interesadas participaron en nuestra jornada de talleres para multiplicadores.

Dividimos el día en dos bloques. Por la mañana, Anja Banzaf y Santiago presentaron su taller sobre „Semillas y Biodiversidad“, mientras que Jaime y Constanze presentaron la primera parte del taller sobre „Muralismo e Historia del Maíz“ y el arte como forma de intervención política.

Después de la pausa del almuerzo, que estuvo acompañada de comida mexicana casera -consistente en maíz- en el marco del taller de cocina con Maite y un pequeño concierto de Riosenti, pasamos a la segunda ronda.

Aline y Josué presentaron su taller „Difundiendo ideas con música“; Jaime cerro su taller con la creación conjunta de un mural y la visita al mural „Creación del mundo“ realizado en Köln por el mismo y que trata sobre el Tema Maiz.

Los participantes expresaron su entusiasmo durante la discusión final enfatizando de manera particularmente positiva que no sólo fueron abordados a nivel puramente teórico por los aportes de la primera parte, sino también a nivel emocional por el arte y la música, el mensaje político en la segunda parte desarrollando así una comprensión más profunda del tema.


Die Veranstaltungen in NRW fanden statt im Rahmen des Projekts >MAIZ – wer ernährt die Welt?< unseres Trägervereins treemedia e.V. in Zusammenarbeit mit dem Programm Bildung trifft Entwicklung und mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und Engagement Global statt. In Kooperation mit dem Projekt Lateinamerika Global Nachhaltig & Menschenrechte Mexiko des Allerweltshaus Köln e.V.