Der Tag fing mit einer Führung durch den Samengarten an, in dem Samen auf 5.000 Quadratmetern von mehr als 200 Sorten von bekannten wie auch seltene und beinahe vergessene Kulturpflanzen gewonnen werden. Dank Wolfgang Hees konnten wir die Lesung in Eichstetten am Kaiserstuhl aufführen. Im Bahnhofspavillion des schönen Dorfes, gleich am Eingang des Schwarzwaldes, präsentierten wir zum zweiten Mal >MAIZ< in Baden. In dem schönen und hellen Raum, wieder mit Strohballen als Stühlen, brachten wir den Zuhörern die mesoamerikanische Milpatradition näher. Bei der Diskussion nach der Aufführung sprachen wir über Alternativen und individuelle Handlungsmöglichkeiten um eine nachhaltigere Lebensmittelproduktion und  den bewussteren Konsum von Lebensmitteln zu erreichen. Nach der Aufführung hatten wir noch die Gelegenheit gemeinsam die lokalen Köstlichkeiten -Flammenkuchen und Käsespätzle- und lokalen Weissburgunder zu genießen.


El día comenzó con una visita guiada por un jardín donde se produce semilla de variedades antiguas de árboles frutales. Gracias a Wolfgang preparamos una presentación en Eichstetten am Kaiserstuhl. En un espacio junto a la estación de este lindo pueblo a las faldas de la selva negra presentamos de nuevo nuestra lectura en Baden. En un espacio bien iluminado y sentados, de nuevo, en paquetes de paja acercamos a los oyentes a la tradición de la milpa. La discusión después de la lectura giró en torno a alternativas y posibilidades para tener un impacto individual en la producción y consumo de alimentos. Incluso hubo ideas sobre la generación renovable y limpia de energía. Después de la presentación pudimos disfrutar de una cena en familia disfrutando de los flammenkuchen y käsespätzle locales además de un rico weissburgunder de la región.


In Zusammenarbeit mit Amigos de MST & Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft